Gymnastikball – ein Allrounder für den Alltag

0
29
Frau sitzt auf Gymnastikball im Büro

Wer an einen Gymnastikball denkt, assoziiert diesen oftmals mit Schwangeren oder Reha-Kliniken. Ein Sportgerät im weitesten Sinne, mit dem sich die Damen und Herren des höheren Semesters fit halten sollen, oder frisch gebackene Mütter nach der Entbindung ihren Beckenboden wieder trainieren. Dass ein solcher Gymnastikball jedoch ein sehr vielseitiger Gegenstand ist merkt man, wenn man ihn einmal in Gebrauch nimmt und sich damit auseinander setzt, was man damit alles machen kann.

Der Gymnastikball für einfache Übungen zu Hause

Um sich in den eigenen vier Wänden fit zu halten, braucht es nicht immer ein großes Trainingsgerät für zu Hause. Ein Sitzball ermöglicht einfache und anspruchsvolle Übungen für den ganzen Körper. Mit dem Bauch auf dem Ball liegend lassen sich hervorragend Übungen für den Rücken und den Po durchführen. Aber auch Übungen zur Stärkung der Bauchmuskeln sind möglich. Neben unterschiedlichen Körperregionen kann mit einem Gymnastikball auch das Gleichgewicht und eine gesunde Körperhaltung geschult und trainiert werden. Übungen für Muskeltraining, aber auch Gleichgewichtsübungen finden sich zuhauf im Internet. So ist es also möglich, mit dem richtigen Ball ein effektives Ganzkörpertraining zu absolvieren. Doch wie findet man den richtigen Ball?

Den passenden Ball wählen

Das wichtigste Kriterium beim Kauf eines Gymnastikballs ist die Belastbarkeit. Je nach Körpergewicht, sollte ein robuster Ball gewählt werden. Vor allem wenn der Ball nicht nur zum darauf sitzen, sondern auch für Übungen wie beispielsweise das Hopsen verwendet werden soll, muss dieser starken Kräften standhalten. Achten Sie beim Kauf auf eine hohe Qualität des verarbeiteten Materials, um Unfälle, wie gar platzende Bälle, zu vermeiden. Weiter ist auch die Größe des Gymnastikballs von Bedeutung. Diese wird in Form von Durchmesser angegeben. Wenn man auf dem Ball sitzt, sollten die Knie im 90 Grad Winkel gebeugt sein. In der Regel gilt für Personen zwischen 1,65m und 1,80m ein Sitzball mit einem Durchmesser von 65cm für passend. Die Größe des Balles lässt sich variieren, indem man ihn mehr oder weniger stark aufpumpt. Bei den meisten Gymnastikbällen ist eine manuelle Luftpumpe im Lieferumfang mit inbegriffen.

Der Gymnastikball als Alternative zum Schreibtischstuhl

Rückenschmerzen und Nackenverspannungen gehören für einen Großteil der im Sitzen arbeitenden Bevölkerung zum Alltag. Krummes Sitzen auf dem Stuhl ist in den meisten Fällen der Auslöser für chronische Rückenbeschwerden. Auch hier kann ein Sitzball Abhilfe im Büro schaffen. schaffen. In der passenden Größe und optimal aufgepumpt verhilft der Gymnastikball zu einer aufrechten Haltung, einem geraden Rücken und löst somit auch Verspannungen im Nacken. Dies gilt für die Arbeit zu Hause im Homeoffice, wie auch im Büro. Einige Unternehmen stellen ihren Mitarbeitern einen Sitzball im Büro zur Verfügung, damit Beschwerden vermieden werden können. Auch in einigen Schulen wurden bereits die herkömmlichen Holzstühle durch Gymnastikbälle ersetzt.

 

Zusammengefasst bietet der Gymnastikball zahlreiche Möglichkeiten die eigene Fitness zu steigern, eine aufrechte Haltung zu trainieren und ungeliebte Rücken- und Nackenbeschwerden loszuwerden und seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun. Beachtet man dabei einige wenige Kaufkriterien, so steht dem Training zur gesunden Körperhaltung und körperlichen Fitness nichts im Weg.

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here